Heizkosten sparen und Heizkostenzuschuss

Heizkosten verursachen den größten Teil Ihrer Nebenkosten und dies wird in Zukunft auch so bleiben. Hier gibt es das größte Potenzial zur Energieeinsparung. Dazu kommt: Richtiges Heizen und Lüften spart nicht nur bares Geld, sondern trägt auch zu einem gesunden Raumklima bei. Schimmelpilzbildung kann so vermieden werden.

 

Unsere Tipps für Sie, wie Sie beim Heizen Energie und somit auch Geld sparen können:

Die Fenster nicht dauerhaft kippen
Öffnen Sie alle Fenster und Türen. Stoßlüften trägt deutlich besser zum Luftaustausch bei und der Raum kühlt auf Dauer nicht so stark aus. Denken Sie daran, vor dem Lüften die Heizung abzustellen.

Überheizen Sie nicht die Räume

  • 20° C bis 22° C in Wohnräumen
  • 18° C bis 20° C in der Küche
  • 16° C bis 18° C im Schlafzimmer
  • 23° C maximal im Badezimmer


Decken Sie nicht die Heizung ab
Decken Sie Heizungen nicht ab, auch nicht mit Möbeln oder Gardinen. Das bringt bis zu 15 % Wärmeverlust. Nutzen Sie keine Elektro-Heizgeräte Das schnelle Aufheizen von Räumen durch dezentrale Elektro-Öfen oder Heizlüfter ist sehr teuer und ineffizient. Weitere Energiespartipps finden Sie hier.

 

Heizkostenzuschuss

Die Bundesregierung unterstütz Personen, die sich die Preiserhöhungen nicht ohne weiteres leisten können.

gesetzlicher Zuschuss
Der gesetzliche Zuschuss zu den Heizkosten wurde von der Bundesregierung in 2022 um das Zweifache erhöht. Dieser beträgt jetzt einheitlich 230 Euro. Folgende Personen bekommen den Zuschuss:

  • BAföG-Empfänger
  • Aufstiegsgeförderte mit Unterhaltszuschuss
  • Auszubildende mit Beihilfe oder Ausbildungsgeld


Zuschuss für Wohngeldbezieher
Für Wohngeldhaushalte wird der Heizkostenzuschuss nach Haushaltsgröße gestaffelt:

  • 1 Person 270 Euro
  • 2 Personen 350 Euro
  • für jede weitere Person zusätzlich 70 Euro

Der Heizkostenzuschuss wird automatisch allen Berechtigten ohne gesonderten Antrag ausgezahlt. Dies ist für den Sommer geplant, wenn in der Regel die Heizkosten- oder Nebenkostenabrechnungen anstehen. Detaillierte Informationen zum Heizkostenzuschuss finden Sie hier.

 

Wohnungsanfragen über die Kommentarfunktion können wir leider nicht annehmen. Bitte bewerben Sie sich online auf eine für Sie infrage kommende Wohnung.

Beitrag teilen

Kommentare zu diesem Artikel

Bisher gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge

Damit Sie Ihren Energieverbrauch im Blick haben, erhalten Sie monatlich Ihre Verbrauchsinformation. Dadurch können Sie sich selbst zum Vormonat vergleichen und die Jahresabrechnung bringt keine großen Überraschungen. Hier erhalten Sie alle Infos.
Jetzt webt der April den Frühling weiter. Was der März vorgezeichnet hat, malt er noch bunter. Welche Pflanzen passen am besten auf Ihren Balkon? Wie pflegen Sie Ihren Balkongarten am besten? Diesen Fragen gehen wir nach und zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Blumentopf selbst basteln können.
Ob wilder Sperrmüll, totes Gehölz oder kaputte Straßenlaterne – Mit dem Mängelmelder können Sie Schäden direkt vor Ort mit dem Smartphone oder über das Webportal erfassen und mit einem Foto und der Standortposition an die Kommune oder den Entsorgungsbetrieb übermitteln.