Meine Mitte.
  Mein Zuhause.

News


Fulda: Tolle Angebote in Ziehers-Nord

Mehr Austausch untereinander, mehr Vernetzung der sozialen und kulturellen Angebote, mehr Identifikation mit dem eigenen Stadtteil: In Fulda Ziehers-Nord wurde ein neuer Stadtteilarbeitskreis gegründet (STArK Ziehers-Nord), dem der AWO Kreisverband Fulda e. V., viele Vereine und Einrichtungen, aktive Bürger aus Ziehers-Nord und die Wohnstadt angehören. Das Projekt STArK wird vom Hessischen Sozialministerium und der Stadt Fulda für drei Jahre gefördert und trifft sich im Stadtteilbüro der AWO in der Goerdelerstraße 38. Das Stadtteilbüro dient als zentrale Anlauf- und Koordinierungsstelle für alle Belange und Fragen der Bewohner sowie für alle Bürger, die sich mit Ideen gerne einbringen und ihren Stadtteil mitgestalten möchten. Auch unsere Mieter können von den neuen Angeboten profitieren, von denen die Wohnstadt einige unterstützt, so etwa ab September das Angebot eines regelmäßigen Seniorenkaffeenachmittags im Erna-Hosemann-Haus. Weitere bedarfs-gerechte Bildungs- und Freizeitangebote für Eltern, Kinder und Senioren sind noch in der Planung, so etwa eventuell eine Mal- und Tanzgruppe für Kinder oder ein Qualifizierungsangebot für Mütter, die wieder ins Arbeitsleben zurückkehren möchten.