Meine Mitte.
  Mein Zuhause.

News


Nassauische Heimstätte übernimmt 150 Wohnungen in Frankfurt-Rebstock

Schlüsselfertiger Kauf von formart / Mietwohnungen, davon 30 Prozent gefördert / Fertigstellung voraussichtlich 2019
 
Erstmals hat die Nassauische Heimstätte heute in Frankfurt am Main ein schlüsselfertiges Immobilienprojekt gekauft. Verkäufer ist der bundesweit tätige Wohnungsentwickler formart GmbH & Co. KG. Über den Kaufpreis wurde Still-schweigen vereinbart. Das Objekt umfasst rund 150 Mietwohnungen an der Leonardo-da-Vinci-Allee in Frankfurt-Rebstock. Alle Wohnungen werden im Energiestandard KfW Energieeffizienzhaus 55 gebaut, verbrauchen also deutlich weniger Energie, als die aktuelle Energieeinsparverordnung vorgibt. 30 Prozent der Wohnungen werden als geförderte Wohnungen zu einem günstigen Mietpreis angeboten. Die Planung verantwortet das Frankfurter Büro Stefan Forster Architekten. Zu Planungsdetails könne man sich aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht äußern.

„In Zeiten knappen Baulands in den Ballungsräumen wie der Rhein-Main-Region ist der Zukauf schlüsselfertiger Immobilienprojekte eine weitere Option, um unseren Wohnungsbestand auszubauen“, so Dr. Thomas Hain, Leitender Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt. Die Nachfrage nach Wohnungen werde auf absehbare Zeit das Angebot deutlich übersteigen. Man werde daher solche Möglichkeiten auch in Zukunft immer wieder prüfen, die Priorität bleibe aber weiterhin, selbst zu bauen. Die Aufsichtsratsvorsitzende der Nassauischen Heimstätte, Staatsministerin Priska Hinz, begrüßt das Immobiliengeschäft. „Wir brauchen jetzt einen deutlichen Zuwachs an bezahlbaren Wohnungen in Frankfurt und dem Umland. Baulandentwicklung geht aber nicht von heute auf morgen, dazu brauchen wir Zeit. Der Ankauf schlüsselfertiger Immobilien kann eine sinnvolle Zwischenlösung sein“, so die Ministerin.

Andreas Gräf, formart Geschäftsführer (COO): „Wir freuen uns, das gesamte Projekt schlüsselfertig zur Entlastung des Mietwohnungsmarktes für die Nassauische Heimstätte zu entwickeln. Dies bietet Planungssicherheit für alle Projektbeteiligten. Die Realisierung von schlüsselfertigen Mehrfamilienhäusern für Endinvestoren ist neben unserem Kerngeschäft, dem Einzelverkauf von Eigentumswohnungen, ein weiteres Geschäftsfeld, das im Rahmen von Quartiersentwicklungen eine immer größere Rolle spielen wird.“