Meine Mitte.
  Mein Zuhause.

News


Wie Gefühle zu Worten werde

Eine „etwas andere“ Deutschstunde in der IGS Kelsterbach. Schülern den Spaß am Schreiben vermitteln, das ist das Anliegen des Schriftstellers Nevfel Cumart. Gefördert von der Nassauischen Heimstätte führte er in der Integrierten Gesamtschule Kelsterbach eine kreative Schreibwerkstatt mit der Klasse 8d durch. Stell dir vor, du bist ein Handy, und schreib es auf: „Der Vater meiner Besitzerin hat mich  gerade aus dem Fenster geworfen!“, beginnt eine Schülerin der Klasse 8d ihre gerade verfasste Geschichte. Sie liest sie gerne vor, so wie die anderen Schüler auch. Selbst schreiben, Spaß am Spiel mit Wörtern haben und Vertrauen in das eigene Können fassen – all das möchte der türkischstämmige Lyriker und Bundesverdienstkreuzträger Nevfel Cumart den Schülern vermitteln. Und es gelingt ihm.

SPASS AM DICHTEN UND DENKEN

Nicht Grammatik oder komplizierte Sätze  stehen im Vordergrund, sondern die Kreativität und die Freude am Umgang mit Sprache.  Nevfel Cumart bringt die Schüler dazu, sich zu öffnen und ihre Gedanken und Wünsche in Worte zu gießen. Die eigenen Gefühle zum Thema „Heimat“ zu beschreiben erfordert Selbstreflexion, ebenso wie die Aufgabe, sich  in einen Gegenstand hineinzuversetzen.

„Alle waren so motiviert und haben beeindruckende Texte geschrieben“, beobachtete Tanja Steinke vom Sozialmanagement der Nassauischen Heimstätte, die zum zweiten Mal die Lesewochen des Rüsselsheimer Fördervereins Lesen und lesen lassen e.V. finanziell unterstützte.