Meine Mitte.
  Mein Zuhause.

News


Keine Chance für wilden Müll

Abfall melden über die App „Sauberes Wiesbaden“. Ein großer Kühlschrank liegt quer auf dem Bürgersteig, ein alter Sessel steht an der Hauswand – scheinbar herrenlos. Obwohl Sperrmüll in Wiesbaden bei Bedarf kostenlos abgeholt wird, stellen manche Bürger ihre ausrangierten Dinge einfach auf die Straße. Hanns-Joachim Schmitt-Windisch ist Haus- und Siedlungsbetreuer bei der Nassauischen Heimstätte und kennt dieses Problem. Doch seit gut einem Jahr steht ihm mit der App „Sauberes Wiesbaden“ ein Hilfsmittel zur Verfügung, um dem wild abgelagerten Müll Herr zu werden. „Die App vereinfacht meine Arbeit erheblich“, sagt er, „ich schieße jetzt einfach ein Foto mit dem Smartphone, tippe die Sperrmüll-Art ein und innerhalb von 3 Tagen hat die ELW den Sperrmüll abgeholt und das Problem ist gelöst.“ Rund 10-mal pro Woche nutzt er die App, um „sein“ Quartier Gräselberg, wo er für 524 Wohnungen zuständig ist, von hässlichem Sperrmüll freizuhalten. Aber auch die Mieter können die App „Sauberes Wiesbaden“ auf ihr Smartphone laden und nutzen. Auf welchen Gehwegen, Straßen oder Plätzen auch immer Ihnen wild abgelagerter Sperrmüll oder überfüllte Mülleimer begegnen: Einfach die App anklicken, den Müll fotografieren, Standort und Art des Sperrmülls angeben und abschicken. Rund 4.000 „App-Fälle“ pro Jahr entsorgen die ELW (Entsorgungsbetriebeder Landeshauptstadt Wiesbaden) auf diese Weise: eine rundum tolle Sache!