Meine Mitte.
  Mein Zuhause.

News


Kelsterbach: Lesen macht stark

Die gute alte Kulturtechnik des Lesens hat 5.000 Jahre auf dem Buckel – und sie ist auch im digitalen Zeitalter eine unverzichtbare Fähigkeit. Schon längst hat man sich daran gewöhnt, dass Texte nicht nur auf Papier, sondern auch
elektronisch auf Bildschirmen erscheinen – auf Smartphones, Tablets & Co. Für manche Leser ist der Zugang dann weniger sinnlich, für andere moderner und attraktiver. Beide Lesarten sind für Kinder und Jugendliche gleich vorteilhaft
– Hauptsache ist, Spaß am Lesen zu finden. Denn wer gut lesen und schreiben kann, hat es im Leben leichter.

Deswegen unterstützt die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte / Wohnstadt jedes Jahr den Förderverein „Lesen und Lesen lassen“ und ermöglicht damit für die Integrierte Gesamtschule Kelsterbach (IGS) den Besuch von Schriftstellern in den Schulklassen sowie eine Schreibwerkstatt. So konnten 2017 drei verschiedene Kinder- und Jugendbuchautoren in die IGS kommen und den Schülern aus ihren Werken vorlesen. Im sich daraus ergebenden Gespräch über die Figuren und ihre Handlung eröffnete sich den Schülern rasch die Faszination eines Werks – und das machte damit mehr Eindruck als so manches YouTube-Video oder Computerspiel.