Meine Mitte.
  Mein Zuhause.

News


Frankfurter Baustellencafés: die kleine Auszeit vom Lärm

Die Winterpause ist zu Ende und die beiden Baustellencafés in Niederrad und Riederwald sind seit Mai geöffnet. Als „Ruheoase“ inmitten des Baulärms, ohne den eine Vollmodernisierung leider nicht auskommt, möchten wir unseren Mietern mit den Café-Containern einen Ort der Information und des Zusammentreffens bieten: mit Nachbarn und Mitarbeitern der Nassauischen Heimstätte.


Riederwald
In der Vatterstraße öffnet das Café von Mai bis Dezember täglich von 8–18 Uhr. Neben der Bauleitung und einigen Mitarbeitern des Wohn-Service-Teams sorgt auch ein Streetworker für die Betreuung des Cafés. Kaffee und Kuchen werden von Mietern und Mitarbeitern bereitgestellt. Jeden Donnerstagnachmittag kümmert sich der Streetworker um die Kinder im Quartier, mit denen es außerdem eine Pflanzaktion rund um den Container geben wird. Neben dem Café-Container steht zudem ein mobiler Waschsalon mit Waschmaschinen und Trocknern, den die betroffenen Mieter kostenfrei nutzen können.

Niederrad
In der Melibocusstraße ist das beliebte Baustellencafé jeden Montag von 14–16.30 Uhr geöffnet. Ansprechpartnerin Carolin Racky und Haus- und Siedlungsbetreuer Bernard Gaspert bringen frischen Kaffee und leckeren Kuchen mit und stehen den Mietern für alle Fragen zur Verfügung. Alle Infos auch unter: www.wohnen-niederrad.de