Wohnen in der Mitte.
      Mieter-Service.

Rauchmelder für mehr Sicherheit

Was Sie über Rauchmelder wissen sollten

Rauchmelder (auch: Rauchwarnmelder) können Leben retten, indem sie im Brandfall Alarm schlagen. Aus diesem Grund verpflichtet die Hessische Bauordnung zum Einbau von Rauchmeldern bzw. Rauchwarnmeldern.

Neu- und Umbauten müssen seit Juni 2005, bestehende Wohnungen seit Ende 2014 über Rauchmelder/Rauchwarnmelder verfügen. Schlafräume, Kinderzimmer sowie Flure, die als Rettungswege aus Aufenthaltsräumen dienen, sind jeweils durch mindestens einen Rauchmelder/Rauchwarnmelder zu sichern. Die Rauchmelder/Rauchwarnmelder müssen so angebracht bzw. eingebaut werden, dass sie Brandrauch frühzeitig erkennen und melden können. Zuständig für den Einbau, die Wartung und die Betriebsbereitschaft der Rauchmelder ist der Eigentümer. 

In den Mietwohnungen der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt befinden sich insgesamt 230.000 Rauchmelder der Firma Minol. Bei einer Störung wenden Sie sich bitte an die Hotline der Firma Minol unter der Telefonnummer 0711 9491-1999.

Störmeldungen

Die Firma Minol hat eine Mieter-Hotline für Störmeldungen eingerichtet. Unter der Rufnummer 0711/9491-1999 erreichen Sie rund um die Uhr einen fachlich geschulten Ansprechpartner – auch am Wochenende oder an Feiertagen. Im Falle einer Störung am Rauchmelder/Rauchwarnmelder wird automatisch eine Servicekette ausgelöst.

Schnelle Hilfe für Mieter

In ganz dringenden Fällen (z. B. bei einem Wasserrohrbruch) und bei größeren Reparaturwünschen kontaktieren Sie bitte Ihren Techniker im Regional- oder Servicecenter. Außerhalb der Geschäftszeiten steht Ihnen der technische Notfallservice zur Verfügung.

Notfallservice