Wohnen in der Mitte.
           Tipps.

Formalitäten

Tipps für unsere Mieter

Ein Umzug in eine neue Wohnung bringt immer Formalitäten mit sich. Damit Sie den Überblick behalten, was alles zu erledigen ist, haben wir die wichtigsten Punkte für Sie zusammengestellt.    

Ummeldung – Einwohnermeldeamt/Bürgeramt ist Pflicht!

Für das Ummelden bei einem Umzug innerhalb der gleichen Gemeinde haben Sie in der Regel eine Woche Zeit, in einigen Gemeinden auch zwei Wochen. Bei einem Umzug in eine andere Stadt innerhalb Deutschlands muss die Anmeldung am neuen Wohnort spätestens eine Woche nach Ihrem Umzug erfolgen. Versäumen Sie die Frist, kann ein Ordnungsgeld verhängt werden. Am besten gehen Sie persönlich beim Einwohnermeldeamt bzw. Bürgeramt vorbei, damit auch gleich die neue Anschrift im Personalausweis eingetragen werden kann.    

Für die Ummeldung benötigen Sie folgende Dokumente:

  • Personalausweise oder Reisepässe der anzumeldenden Personen
  • Meldeformular des Einwohnermeldeamts
  • Kinderausweise bzw. Geburtsurkunden der mit zuziehenden Kinder
  • ggf. Mietvertrag
  • Einzugsbestätigung des Vermieters/Hauptmieters (sofern Sie nicht im Mietvertrag genannt werden)
  • ggf. Heiratsurkunde

Das Meldeformular erhalten Sie beim Einwohnermeldeamt.

Wen Sie noch informieren sollten

Nicht nur verschiedene Ämter, sondern auch Ihre Bank, Krankenkasse, Versicherungen und Vereine müssen über Ihren Umzug informiert werden. Vergessen Sie nicht Ihren Energieversorger, Ihren Telefonanbieter und die GEZ.

Denken Sie auch an den Nachsendeauftrag bei der Post, damit die Briefe, die an Ihre alte Anschrift gesendet werden, bei Ihnen ankommen. Informationen finden Sie auf der Internetseite der Deutschen Post (www.deutschepost.de).

Ihre Ansprechpartner

Ihre Kundenbetreuung ist Ihr Ansprechpartner in Vertragsangelegenheiten, während Ihre Haus- und Siedlungsbetreuung vor Ort in der Siedlung für Sie zuständig ist. Bei technischen Angelegenheiten wenden Sie sich bitte an den Bereich Technik. Die Haustechnik ist Ihr Ansprechpartner für zentrale technische Anlagen wie Zentralheizung und Aufzug.

Für Fragen zur Mietzahlung ist die Mietbuchhaltung zuständig und bei Fragen zu Betriebs- und Heizkosten wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner in der Betriebskostenabrechnung. Haben Sie Probleme mit der Mietzahlung oder möchten eine Ratenzahlung vereinbaren, dann sprechen Sie bitte Ihre Mietschuldnerberatung an.

Unsere Regionalcenter und Servicecenter

Sie haben Fragen oder Anliegen? Die Ansprechpartner in Ihrem zuständigen Regionalcenter oder Servicecenter sind gerne für Sie da!

Unsere Regional- und Servicecenter

Downloads

Hier finden Sie alle Tipps zum Thema als Download-Datei:    

Telefon- und Internetanschluss

Ihr neuer Telefonanschluss ist in der Wohnung normalerweise bereits vorbereitet. Sie können Ihren Telefonanschluss bei Ihrem Telefonanbieter an-, ab- oder ummelden. Bei manchen Anbietern geht das auch online oder telefonisch. Die Abmeldung wird in den meisten Fällen aber nur schriftlich akzeptiert. Denken Sie auch daran, Ihrem Mobilfunkanbieter Ihre neue Adresse mitzuteilen.

Versicherungen

Wir empfehlen jedem Mieter eine Haftpflichtversicherung, die z. B. bei Wasserschäden die Kosten für den entstandenen Schaden an fremdem Eigentum teilweise oder sogar vollständig abdeckt. Sinnvoll ist sicherlich auch der Abschluss einer Hausratversicherung, um die Kosten für entstandene Schäden am eigenen Eigentum abzudecken.