Die Power Bande bei der Freiwilligen Feuerwehr

Feuer: So machst du es richtig!

5 wichtige Regeln im Umgang mit Feuer

  1. Halte Abstand zum Feuer.
  2. Hol dir Mama, Papa oder einen anderen Erwachsenen zu Hilfe, wenn du ein Feuer machen möchtest.
  3. Pass darauf auf, dass der Ort, an dem du das Feuer machen möchtest, nicht leicht Feuer fängt.
  4. Habe immer etwas Wasser zum Löschen des Feuers in der Nähe.
  5. Lasse ein Feuer nie unbeobachtet. Puste zum Beispiel eine Kerze immer aus, wenn du den Raum verlässt.

Warum ist es so wichtig, dass du dich an diese Regeln hältst?

Feuer kann großen Schaden anrichten. Auch der Rauch, der bei dem Verbrennen von Dingen entsteht, ist nicht gut für Menschen und Tiere. Zu viel Rauch kann uns sehr krankmachen. Feuer ist zwar hilfreich, wenn man kocht oder eine Kerze anzündet, aber man muss verantwortungsvoll damit umgehen und immer aufpassen.


Mitmachen und gewinnen

Teste hier dein Wissen rund um die Feuerwehr.

Wie du mitmachen kannst?

Beantworte die 5 Fragen und setze aus den richtigen Buchstaben das Lösungswort in der richtigen Reihenfolge zusammen.

Dieses schickst du uns per Post an:

Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt
Redaktion mittendrin
Schaumainkai 47
60596 Frankfurt am Main

Oder per Mail an: 

powerbande[at]​naheimst.de

Teilnahmeschluss ist der 30.04.2020.

Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für einen Freizeitpark deiner Wahl (aus unserer Liste) für deine ganze Familie. 

Durch die Inanspruchnahme des Gewinnes können Zusatzkosten entstehen, wie für die An- und Abreise.

Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels und Datenschutzinformationen

Beantworte diese 5 Fragen

1. Wie lautet die Notrufnummer der Feuerwehr?
E) 112
C) 123
W) 110

2. Welche Aufgaben hat die Feuerwehr?
A) Feuerwehrfeste organisieren.
F) Feuer löschen, Menschen, Tiere und Fahrzeuge bergen, Leben schützen und Leben retten.
I) Verbrecher fangen.

3. Welche Dinge brennen NICHT?
B) Benzin, Plastik und Öl
E) Papier, Holz und Stoff
R) Glas, Stein und Metall

4. Wie verhältst du dich richtig, wenn es in deiner Wohnung brennt?
E) Ich halte die Türen geschlossen, rufe am Fenster laut um Hilfe und rufe die Feuerwehr an.
R) Ich mache gar nichts und hoffe, dass es von alleine aus geht.
S) Ich öffne Türen und Fenster und renne durch das verqualmte Treppenhaus nach draußen.

5. Was machst du, wenn du ein Feuerzeug oder Streichhölzer findest?
M) Du probierst es sofort aus.
T) Du schenkst es deinen Freunden.
U) Du gibst es deinen Eltern oder anderen Erwachsenen.


Aufgaben der Kinderfeuerwehr

Bei der Mini- oder Kinderfeuerwehr lernst du viele wichtige Sachen, wie zum Beispiel wie man Feuer richtig löscht oder wofür die Feuerwehr ihre ganzen Fahrzeuge einsetzt. Du erfährst viel über die Aufgaben eines Feuerwehrmanns oder -frau und die Kinderfeuerwehr ist ein guter Ort, um Freundschaften zu schließen, da sich hier alles um Teamarbeit und Zusammenhalt dreht. Frau Hescher ist Minifeuerwehrwartin und hat uns ein paar spannende Dinge über ihre Arbeit erzählt:

Was ist die Aufgabe eines Feuerwehrmanns oder einer Feuerwehrfrau?

Retten – Bergen – Löschen – Schützen. Das sind die offiziellen Aufgaben eines Feuerwehrmanns bzw. einer Feuerwehrfrau. Egal zu welcher Gefahrensituation die Feuerwehrleute gerufen werden, zuerst retten sie die Menschen, dann Tiere und wertvolle Gegenstände. Dies kann bei einem Wohnungsbrand das Retten der Bewohner über die Drehleiter sein. Oder bei einer Überschwemmung mit einem Schlauchboot. Auch helfen sie Menschen als Rettungsdienst mit dem Rettungswagen z.B. nach einem Verkehrsunfall. Hat sich mal eine Katze auf einen Baum verirrt und kommt alleine nicht mehr herunter, dann hilft auch
hier der Feuerwehrmann und rettet die Katze vom Baum. Ist ein LKW in den Graben gestürzt, so kommt der Feuerwehrkran.
Damit wird der LKW geborgen. Ganz häufig wird die Feuerwehr natürlich zu einem Feuer gerufen und das wird dann gelöscht.
Die Feuerwehr schütz aber auch z. B. die Umwelt, wenn im Fluss ein Schiff kaputt gegangen ist und Öl ausläuft. Dann tut die
Feuerwehr alles, das Öl aufzunehmen und somit die Umwelt zu schützen.

Was erwartet mich bei der Minifeuerwehr?

Bei der Minifeuerwehr erfährt du alles zum Thema Feuerwehr. Du lernst die Fahrzeuge und die Ausrüstung der Feuerwehrleute kennen, wie man eine Kerze richtig anzündet und was du alles sagen muss, wenn du mal mit einem Notruf Hilfe holen musst. Es wird gespielt und gebastelt und alles hat irgendwie mit Feuerwehr zu tun. Aber das sind nur einige Beispiele für die ganz vielen Themen bei der Mini-Feuerwehr. Bei uns kannst du neue Freunde finden und lernst etwas über Hilfsbereitschaft und Kameradschaft. Die Gemeinschaft gibt dir Sicherheit und du gewinnst Vertrauen. Außerdem ist es richtig cool, ein Mitglied bei der Minifeuerwehr zu sein! Es gibt T-Shirts und Kappen und somit kann jeder sehen, dass Du dazu gehörst.

Was muss ich können, um bei der Minifeuerwehr mitzumachen?

Eigentlich brauchst Du nur das richtige Alter. Einige Minifeuerwehren starten schon mit 4 Jahren, die meisten mit 6 Jahren. Nach 2 bis 3 Probestunden kommt es dann zur Anmeldung. Meistens tritt man dann in den Feuerwehrverein ein, bei dem dann ein Jahresbeitrag fällig ist. Ansonsten ist eine regelmäßige Teilnahme wünschenswert, sonst ist es schwierig das Gruppengefühl aufzubauen. Außerdem solltest du während des Übungsdienstes ohne Mama und Papa auskommen können, zu den Probestunden dürfen die natürlich dabei sein, aber sonst läuft der Übungsdienst ohne Eltern.


Du möchtest bei der Minifeuerwehr mitmachen? Wenn du in Frankfurt lebst, findest du unter diesem Link eine Liste mit Feuerwehren in deiner nähe. Wenn du in einer anderen Stadt wohnst, dann frag am besten direkt bei der Feuerwehrwache in deiner Nähe nach, ob es eine Minifeuerwehr gibt.


Ein Kinderfinderaufkleber kann Leben retten

Auf die Kinderzimmertür geklebt signalisiert er Feuerwehrleuten, dass sich in diesem Zimmer ein Kind befinden könnte. Die Aufkleber können kostenlos bestellt werden unter: www.feuerwehr.hessen.de