Kleines Insektenhotel für fleißige Bienchen

Hast du dir mal überlegt wo Bienen und andere Insekten schlafen? Wie wäre es, wenn du ihnen ein eigenes kleines Hotel baust, in welchem sie sich ausruhen können und eine Rast machen?

Das brauchst du:

  • Konservendose
  • Farbe in Schwarz, Gelb, Weiß und Rot (z.B. Acryl-Farbe oder Plaka-Farbe) und Pinsel
  • Klarlack
  • Zwei Stücke Draht
  • Langer Holzstab
  • Bambusstäbe und Äste
  • Zwei Schrauben
  • Nagel und Hammer
  • Schmirgelpapier
  • Gartenschere und eventuell eine Säge

Los geht’s:

1. Hast du die Konservendose gut ausgespült und das Etikett abgemacht? Dann kann es losgehen! Male die Dose und die beiden Schrauben schwarz an. Ist die Farbe getrocknet, kannst du mit der gelben Fahre die Streifen des Bienenkörpers malen, mit der weißen Farbe die Augen und mit der roten den Mund.

2. Versuche nun mit dem Hammer vorsichtig vier kleine Löcher in die Dose zu schlagen. Am Kopf, dort wo die Fühler sein sollen, und am Rücken, wo die Flügel hingehören. Außerdem noch ein größeres Loch in den Bauch, dort wo der Holzstab reingesteckt werden soll.


3. Anschließend kannst du die beiden Schrauben an die Stelle der Fühler ein wenig in die Dose schrauben und die beiden Drähte zu Flügeln biegen, die in die Nagellöcher am Rücken gesteckt werden. Stecke nun den Holzstab in das größere Loch an der Unterseite. Hierfür wird es wahrscheinlich nötig sein, das Loch etwas zu weiten. Am besten holst du dir jemanden dazu, der dir dabei hilft.

4. Jetzt kannst du den Klarlack über der Konservendose verteilen und trocknen lassen.


5. In der Zwischenzeit nimmst du dir die Bambusstäbe und Äste und kürzt sie auf die Länge der Dose. Da Bambus ein sehr hartes Holz ist, kann es sein, dass du hierfür eine kleine Säge benötigst. Mit dem Schmirgelpapier glättest du die Schneidekanten, damit die Insekten sich nicht verletzen, wenn sie in dein Hotel einziehen. Nun kannst du die Dose befüllen und dein Hotel ist bereit für Gäste!

Schwebende Zaubergläser

Hast du auch immer so viel Krimskrams in deinem Zimmer rumliegen? In diesen tollen Gläsern kannst du Kleinteile sicher aufbewahren und hast sie immer griffbereit.

Das brauchst du:

  • Marmeladengläser mit Schraubdeckel
  • Ein Regal oder ein Holzbrett
  • Nagel und Hammer
  • Schrauben und Schraubenzieher

Los geht’s:

1. Nimm einen Nagel und den Hammer und schlage damit vorsichtig jeweils zwei Löcher in die Deckel, damit du die Schrauben besser hineindrehen kannst.

2. Lege die Deckel nun auf das Holzbrett. Achte darauf, dass du sie gleichmäßig anordnest, denn in dieser Position werden später auch deine Gläser befestigt. Schraube nun die Deckel durch die Nagellöcher am Brett fest. Evtl. kannst du die Löcher etwas vorbohren oder du bittest einen Erwachsenen dir zu helfen.

3. Jetzt kannst du deine Zaubergläser befüllen, zum Beispiel mit kleinen Spielzeugen, Bastelmaterialien oder Süßigkeiten. Wenn du das Regal an die Wand gehängt hast, können nun die Gläser an die Deckel geschraubt werden.

Tipp:
Diese Upycling-Idee eignet sich hervorragend als Geschenk. Zum Beispiel zum Geburtstag oder Vatertag, damit Papas Schrauben und Nägel gut aufbewahrt werden können.

Taschengeld-Börse

Mit dieser tollen Geldbörse hast du dein Taschengeld sicher verwahrt. Sie sieht nicht nur toll aus, sondern ist auch kinderleicht zu basteln!

Das brauchst du:

  • Milch- oder Saft-Verpackung
  • Schere
  • Lineal oder Geo-Dreieck
  • Stift
  • Evtl. Klettpunkte oder ein Haargummi

Los geht’s:

1. Es ist wichtig, dass du die Milch- oder Safttüte mit Spülmittel richtig gut sauber machst. Da das Material lange braucht, bis es getrocknet ist, machst du dies am besten mindestens einen Tag vor deiner Bastelaktion.


2. Lege die Verpackung vor dich und markiere das untere Drittel mit einem Stift. Dieses Stück schneidest du anschließend entlang der Linie aus.

3. Suche dir nun die Seite aus, die dir am besten gefällt und schneide die Verpackung an diesen Seiten auf. Dies wird die Vorderseite deiner Geldbörse.

4. Nun hast du eine Lasche. Die beiden Seiten daneben müssen jetzt diagonal abgeschnitten werden.

5. Dann knickst du die diagonalen Seiten nach innen ein. So bekommt deine Geldbörse die richtige Form und es entsteht eine Tasche.

6. Zum Schluss musst du nur noch die Lasche umklappen und die Ränder z.B. mit buntem Klebeband verzieren. Den Verschluss kannst du mit Klettpunkten fixieren oder mit einem Haargummi.

Hängender Blumenschmuck

Wann bist du das letzte Mal rausgegangen und hast auf dem Feld einen frischen Blumenstrauß gepflückt? Mit diesem Upcycling-Trick kannst du dir im Handumdrehen eine Blumenvase basteln, die mit deinen Blumen ein echter Hingucker wird.

Das brauchst du:

  • Plastikflaschen mit Deckel
  • Cutter-Messer, Schere und Locher
  • Faden, z.B. Wolle
  • Perlen zum Verzieren

Los geht’s:

1. Scheide mit dem Cutter vorsichtig einen Schlitz in das untere Drittel deiner Plastikflasche und scheide diesen Teil mit der Schere sauber ab, sodass eine glatte Kante entsteht.


2. Als nächstes kannst du mit dem Locher drei Löcher in einem gleichmäßigen Abstand in die Flasche stanzen.

3. Abschließend musst du nur noch die Fäden durch die Löcher ziehen und die Perlen auffädeln. Befülle die Vase mit Wasser, stelle deine Blumen hinein und hänge die Vase an eine geeignete Stelle.